NETZWERKPARTNER

Land der Entdeckungen

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Achtung: ab sofort jeden Freitag von 16:00-17:30 Uhr - Programm
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

26. November - 11:30 Uhr, vhs-Forum
Eröffnung der Sonderausstellung
HERBERT MÜLLER Landschaft - Zeitgeschichte - Werke '77-'17

Mit Luther, Marx und Papst den Kapitalismus überwinden

Vortrag und Workshop mit Professor Dr. Ulrich Duchrow

22. + 23. September

Professor Dr. Ulrich Duchrow behandelt in einem öffentlichen Vortrag und einem Workshop das Thema ‚Mit Luther, Marx und Papst den Kapitalismus überwinden‘. Der Vortrag findet am 22.9. um 20.00 Uhr in der Johannes a Lasco Bibliothek statt. Der zweigeteilte Workshop ist am 23.9. ab 10.00 Uhr im vhs-Forum.

Der Vortrag am 22.9. sowie der Workshop am 23.9. finden im Rahmen der vielfältigen Aktivitäten in der Reformationsstadt Europas Emden anlässlich des Reformationsjubiläums statt. Schirmherr der Veranstaltungen ist Oberbürgermeister Bernd Bornemann. Veranstalter sind das Ostfriesische Landesmuseum Emden in Gemeinschaft mit der Johannes a Lasco Bibliothek, dem Friedensforum Emden, der vhs-Emden und der Ev.-reformierten Gemeinde Emden.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei, während für den Workshop eine Anmeldegebühr von 15 EURO erhoben wird. Die Anmeldung kann bis zum 20.9. über das Ostfriesische Landesmuseum Emden erfolgen.

Die Unterlagen für den Workshop können Sie über den folgenden Link als PDF-Datei downloaden:

A) Reader zu den Themen des Workshops:
1. Seminareinheit: "Von Luthers Schriften gegen Juden und Muslime zur
interreligiösen Solidarität für Gerechtigkeit"

2. Seminareinheit: „Vom Bauernkrieg zur Solidarität der Kirche mit den (heutigen) Bauern“


B) Reformation radikalisieren: 94 Thesen: ein Positionspapier, veröffentlicht am 07.08.2014 in Halle (Saale). Die Namen und Unterstützer lesen Sie auf der ersten Seite; daran schließen sich die Thesen an.