NETZWERKPARTNER

Land der Entdeckungen

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Jeden Donnerstag von 16:00-17:30 Uhr - Programm
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

28. Februar - 19:30 Uhr, Rummel
Die Flucht von durch das NS-Regime politisch verfolgten Deutschen über den Dollart
Vortrag von Ruud Weijdeveld

1. März - 18:15 Uhr, Rummel
Passionsandacht im Landesmuseum
MENSCHEN UNTER DEM KREUZ

5. März - 11:30 Uhr
Öffentliche Führung: 'Geheimbünde? - Freimaurer in Ostfriesland'

19. März - 11:30 Uhr
Führung auf Platt
Geheimbünde? - Freimaurer in Ostfriesland

Kunst und Passion im Landesmuseum

Werke von Hermann Buß

22. Februar - 15. April 2012 in der Gemäldegalerie, Rathaus am Delft

Die Nordseeküste, die Schiffe und Häfen, dazwischen Menschen, allein oder in der Gruppe, das sind die wesentlichen Motive in den überwiegend großformatigen Gemälden des Norder Malers Hermann Buß. Dabei bestechen sie durch eine genaue gegenständliche Darstellungsweise, irritieren aber nicht selten auch durch Verfremdungen der erfahrbaren Wirklichkeit etwa in der Perspektive, in den Größenverhältnissen oder durch die Einbindung erträumter Motive. Im Zentrum der Bilder steht immer wieder der Mensch mit seinen Nöten wie Hoffnungen. Hier lässt der Künstler dem Betrachter viel Raum für die Besinnung auf eigene Erfahrungen und Deutungen.

Sechs Gemälde aus dieser Ausstellung bilden den Mittelpunkt der Andachten, die in der Passionszeit 2012 unter dem Motto „Wie ein zerbrochenes Gefäß“ stehen. Zu diesen Passionsandachten laden die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Emdens in Zusammenarbeit mit dem Ostfriesischen Landesmuseum Emden in den Rummel des Rathauses am Delft ein.

Vom 22. Februar bis zum 28. März wird jeweils am Mittwochabend von 18:15 bis 19:00 Uhr in besonderer Weise ein Bild des Künstlers betrachtet und mit dem biblischen Bericht vom Leiden und Sterben Jesu Christi in Verbindung gebracht.