NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58

Öffnungszeiten:
Di - So: 10:00-17:00 Uhr
Mo geschlossen sowie an Karfreitag, 24.12., 25.12. + 31.12. + 1.1.
Ostermontag, Pfingstmontag und am 26.12. geöffnet

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

FREITAGS, 15:30 - 17:00 UHR
KIDS IN!
Programm für kreative Köpfe von 6 bis 10 Jahre

09 Uhr, 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 17 Uhr, 19 Uhr, 21 Uhr
Emder Glockenspiel
gespielt von Michael Schunk

16. April - 19:00 Uhr, Rummel
Von Burgen und Häuptlingen auf der friesischen Halbinsel
Vortrag von Dr. Stefan Krabath und Thorsten Becker

Bewerbungsschluss: 30. April
Wir suchen dich! FSJ im OLME
Deine Chance für eine vielseitige und spannende Erfahrung

Virtuelle Kurzführung

Komplizenschaft - Die Sammeltätigkeit von „Kunst“ und Stadt Emden während der NS-Zeit im Fokus der Provenienzforschung

29. November - 11:30 Uhr

In der neuen Sonderausstellung gibt es erstmalig virtuelle Kurzführungen über das Internet. Auch in Emden haben Akteure – Institutionen wie Menschen – Jüdinnen und Juden beraubt. Die Sonderausstellung zeigt die Geschichte der Beraubung, Vertreibung und Ermordung von Jüdinnen und Juden in Emden, Ostfriesland und den Niederlanden aus der Perspektive der Provenienzforschung. Sie berichtet vom Sammeln geraubten Kulturguts, den Menschen, die damit in Verbindung standen, den Tätern wie auch den Opfern.