NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58

Öffnungszeiten:
Di - So: 10:00-17:00 Uhr
Mo geschlossen sowie an Karfreitag, 24.12., 25.12. + 31.12. + 1.1.
Ostermontag, Pfingstmontag und am 26.12. geöffnet

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

jeden Freitag, 16:00 - 17:30 Uhr
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

4. Juni - 4. September
OSTFRIESLAND-BIENNALE
Tony Cragg - Andreas Gehrke - Johanna Reich

21. August - 11:30 Uhr
Öffentliche Führung auf Plattdeutsch
Busy Girl

OBJEKT DES MONATS

Wahre Liebe ist zeitlos, wertvoll und antibakteriell

1. Juni - 3. Juli 2022

Wer ein besonderes Geschenk sucht, schenkt auch heute noch gerne eine Teekanne aus Silber. Die hohe Wärmeleitfähigkeit von Silber hält den Tee besonders lange warm. Auf Silber überleben keine Bakterien, es ist sehr stabil und somit auch für den täglichen Gebrauch geeignet. Mehrere tausend Euro kostet eine Silberkanne aus 925er Silber heute.
Die 1844 hergestellte Teekanne aus unserer Sammlung ist aus 750er Silber. Dies entspricht einem Anteil von 75 Prozent Silber, während ein Viertel aus anderen Metallen besteht. Die hübsch gearbeitete und in ihrer Form einer Porzellankanne nachempfundene Silberteekanne war damals ebenso wie heute als Teil des Tafelsilbers stille Reserve, Repräsentations- und Gebrauchsobjekt zugleich. Ein passendes Geschenk für jemanden, der einem kostbar ist.


„Aus dankbarer Liebe von T M Wellenkamp geb. Fridag Norden 1844“, ist auf der Unterseite der Teekanne eingraviert zu lesen. Tjalda Margaretha Wellenkamp, Tochter eines Emder Heringsfischereidirektors, verlor 1844 ihren Ehemann. Im selben Jahr schenkte sie der fast 20 Jahre jüngeren Ida Magdalena Schröder diese Silberteekanne. Der genaue Grund für Tjaldas dankbare Liebe bleibt ein Rätsel. Sicher ist, dass der Silberschmied der Bruder der Beschenkten war.