NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Dezember
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

16. Dezember 11:30 Uhr; Ostfriesisches Landesmuseum Emden
plattdeutsche Sonntagsführung durch Sonderausstellung „O welche Lust, Soldat zu sein?“
Ilse Frerichs

24., 25. Dezember sowie 31. Dezember 2018, 1. Januar 2019 - geschlossen
Öffnungszeiten während der Feiertage

06. Januar 2018, 11:30 Uhr
Sonntagsführung durch die Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Aiko Schmidt, M.A., Kurator

08.01.2018 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Gefallenengedenken und Gefallenendenkmäler in Ostfriesland nach dem Ersten Weltkrieg“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Vortrag von Dr. Paul Weßels, Leiter der Landschaftsbibliothek Aurich:

29.01.2018 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Der ferne Krieg – Medien des Erlebens und Gedenkens“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Vortrag von Dr. Karl-Heinz Ziessow, ehem. stellv. Leiter des Museumsdorfes Cloppenburg:

Moderne und Tradition

Kunst in Ostfriesland aus der Sammlung Baumfalk

30. Januar - 08. Mai 2011
Sonderausstellungsbereich

Mit Beginn des 20. Jahrhunderts setzte auch in Ostfriesland ein stetig wachsendes Kunstschaffen ein. Möchte man sich ein Bild von der hiesigen Kunstlandschaft machen, benötigt man viel Zeit, um die Künstler in ihren Ateliers aufzusuchen und die Arbeiten in Einzelausstellungen und regionalen Museen kennen zu lernen. Oder man fährt zu Walter Baumfalk nach Aurich, dem Besitzer der umfangreichsten Privatsammlung zur Kunst in Ostfriesland. Einen Querschnitt dieser einzigartigen Sammlung können Kunstinteressierte jetzt in Emden erleben.
Die Ausstellung mit herausragenden Werken von mehr als 60 Künstlern spiegelt die Vielfalt der in den letzten 100 Jahren in Ostfriesland entstandenen Kunst wider. Zu sehen sind Arbeiten klassischer moderner Maler und Grafiker wie Poppe Folkerts, Hans Trimborn oder Hinricus Bicker-Riepe, aber auch Gemälde, Zeichnungen und Plastiken zeitgenössischer Künstler wie Hanna Lömker-Rühmann, Hermann Buß oder Leonard Wübbena. Die Ausstellung rückt das vielfältige Kunstschaffen im scheinbar peripheren Ostfriesland ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitband: Moderne und Tradition. Bildende Kunst in Ostfriesland im 20. und 21. Jahrhundert. Die Sammlung Walter Baumfalk, hrsg. v. Carsten Jöhnk und Annette Kanzenbach (Verlag Isensee 2011, 188 Seiten, 110 farbige und 17 s/w Abbildungen). Er ist zum Preis von 19,80 € im KUNSTLADEN des Museums erhältlich.

Vollständige Liste der mit Werken in der Ausstellung vertretenen Künstler:
Franz Ambrasath - Almuth Baumfalk - Hinricus Bicker-Riepe - Hermann Buß - Alf Depser - Hilke Deutscher - Karl Dönselmann - Kriso ten Doornkaat - Herbert Dunkel - Wolfgang Epple - Poppe Folkerts - Ronald Franke - Karl Freede - Ricardo Fuhrmann - Herbert Gentzsch - Gerd Gramberg - Bernhard Grotzeck - Theo Haasche - Harro Hinrichs - Dirk Huisken - Gerhard H. Janssen - Diedrich Janssen-Jennelt - Alfred Kaufner - Georg Jabbo Kittel - Ludwig Georg Kittel - Julian Klein von Diepold - Robert Koepke - Peter Kreft - Marie Krüger - Siegfried Kunstreich - Heinz Kurth - Hanna Lömker-Rühmann - Ulfert Lüken - Herbert Müller - Klaus G. Müller-Bochum - Johann Müller-Emden - Bodo Olthoff - Heinz Pahling - Hildegard Peters - Ernst Petrich - Francis Michael Podulke - Franz Radziwill - Burghard Reihs - Emil Rizek - Jaques Roskamp - Hermann Schauten - Reinhard Schmidt - Ruth Schmidt Stockhausen - Hans Trimborn - Meinhard Uttecht - Georg Warring - Gisbert Wilhelm - Paul Ernst Wilke - Leonard Wübbena - Carla Zierenberg

Eröffnungsveranstaltung:

Einige Bilder von der Eröffnungsveranstaltung am 30. Januar 2011 sind unter http://www.landesmuseum-emden.de/985-0-12 einzusehen.

Begrüßung:

Dr. Carsten Jöhnk, Direktor des Ostfriesischen Landesmuseums Emden

 

Grußworte:

Alwin Brinkmann, Oberbürgermeister der Stadt Emden

Helmut Collmann, Präsident der Ostfriesischen Landschaft, Aurich

Dr. Reinhold Kolck, Vorsitzender der Gesellschaft für Bildende Kunst und Vaterländische Altertümer zu Emden

 

Einführung:

Dr. Annette Kanzenbach, Wiss. Mitarbeiterin am Ostfriesischen Landesmuseum Emden

 

Musikalische Begleitung:

Arne Bohnet und Michael Junker 

Bildauswahl einiger Werke:

  Julian Klein von Diepold, Dorfweg in Ostfriesland, Öl auf Holz, Sammlung Walter Baumfalk

 Hildegard Peters, Schiffe auf der Helling, Öl auf Spanplatte, 1986, Sammlung Walter Baumfalk

 Poppe Folkerts, Segelboot vor Norderney, Öl auf Leinwand, Sammlung Walter Baumfalk


  Bodo Olthoff, Mole am Strom (Emden), Öl auf Leinwand, 1988, Sammlung Walter Baumfalk

  Hermann Buß, Schiffssucher II, 2006, Sammlung Walter Baumfalk

 Hans Trimborn, Mädchen mit blauer Bluse, Mischtechnik auf Holz, Sammlung Walter Baumfalk

 Almuth Baumfalk, Mustermelker, Monoprint auf Papier, 1989, Sammlung Walter  Baumfalk

 Reinhard Schmidt,Weg, Pastellkreide (gerieben, verwischt) auf Papier, 1992, Sammlung Walter Baumfalk

 Herbert Müller, Der Jüdische Friedhof in Aurich, Aquarell auf Japanpapier, 1994, Sammlung Walter Baumfalk

 Ruth Schmidt Stockhausen, Dialog, Öl auf grundiertem Papier gemalt, gespachtelt, 1995, Sammlung Walter Baumfalk

 Franz Radziwill, Westeraccumersiel, Aquarell und schwarzer Feder, Sammlung Walter Baumfalk

 Leonard Wübbena, „Regatta II“, Stahl, Edelstahl, 2002, Sammlung Walter Baumfalk