NETZWERKPARTNER

Emden ist erste Reformationsstadt Europas

Ostfriesisches Landesmuseum Emden
RATHAUS AM DELFT
Brückstraße 1 | 26725 Emden
Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58
Di. - So. sowie feiertags:
10:00 - 17:00 Uhr

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Dezember
KIDS IN!
MITMACH-AKTIONEN FÜR KINDER AB 6 JAHREN

16. Dezember 11:30 Uhr; Ostfriesisches Landesmuseum Emden
plattdeutsche Sonntagsführung durch Sonderausstellung „O welche Lust, Soldat zu sein?“
Ilse Frerichs

24., 25. Dezember sowie 31. Dezember 2018, 1. Januar 2019 - geschlossen
Öffnungszeiten während der Feiertage

06. Januar 2018, 11:30 Uhr
Sonntagsführung durch die Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Aiko Schmidt, M.A., Kurator

08.01.2018 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Gefallenengedenken und Gefallenendenkmäler in Ostfriesland nach dem Ersten Weltkrieg“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Vortrag von Dr. Paul Weßels, Leiter der Landschaftsbibliothek Aurich:

29.01.2018 19:30 Uhr Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Rummel
„Der ferne Krieg – Medien des Erlebens und Gedenkens“. Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „O welche Lust Soldat zu sein“
Vortrag von Dr. Karl-Heinz Ziessow, ehem. stellv. Leiter des Museumsdorfes Cloppenburg:

DIE MOORLEICHE

Der Mann von Bernuthsfeld und seine Zeit

ab 14. August 2016

Die Moorleiche 'Mann von Bernuthsfeld' aus dem frühen Mittelalter ist die einzige noch erhaltene Moorleiche Ostfrieslands. Sie wurde 1907 beim Torfstechen bei Bernuthsfeld entdeckt. Das dazu gehörige Kleidungsensemble ist ein herausragendes Zeugnis mittelalterlicher Textilarbeit.

Seit 2011 wurde der Fundkomplex 'Mann von Bernuthsfeld' durch aufwändige naturwissenschaftliche, medizinische und rechtsmedizinische Untersuchungen grundlegend erforscht. Der 'Mann von Bernuthsfeld' erhielt so eine Geschichte, die seit dem 14. August 2016 erstmals in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ein wesentlicher Teil dieser Geschichte sind die unterschiedlichen Rekonstruktionen.

Kinder haben sich in dem museumspädagogischen Projekt Der Mann aus dem Moor mit der Moorleiche und weiteren Funden aus dem Frühen Mittelalter beschäftigt und Hörbeiträge entwickelt. Sie sind über QR-Codes sowie einer Medienstation in der Ausstellung abrufbar.

- Moorleiche
- Kleidung
- Leben an der Küste
- Was kam auf den Tisch
- Ein Topf für alles
- Alles unter einem Dach
- Ein Stoff für Könige
- Friesensalz bitte